Skandal um Priesterausbilder: Entsetzen über Woelkis halbherzige Distanzierung

Plarail s-46 sound jr tokai 313 system zug

Rainer Maria Woelki, Bild: wikimedia.org/CC BY-SA 3.0

 

Pm326011221 - casco t.bayliss 2001 1 2Polistil club 33 1 55 ford capri ii rj18 avec sa boitePolitoys-m - 500 - bo î te origine seule de l'alfa romeo giulia sprint gt

An der katholischen Basis in Köln wachsen Ärger und Unverständnis für die Haltung ihrer Kirche zur Homosexualität. Die Pfarrgemeinderäte (PGR) in Köln seien „entsetzt“ über die Aussagen des Kölner Priesterausbilders Pater Romano Christen, der Homosexualität als heilbaren psychischen Defekt und Beziehungsstörung bewertet hatte, teilte der Vorsitzende des Katholikenausschusses, Gregor Stiels, mit.

Von Joachim Frank | Kölner Stadt-Anzeiger

Genauso entsetzt zeigten sich die PGR-Vorsitzenden über die Entscheidung von Kardinal Rainer Woelki, Christen als Leiter des Collegium Albertinum in Bonn im Amt zu belassen. „Es ist nicht vermittelbar, dass jemand, der eine solche Einstellung hat wie Pater Romano, für die Ausbildung von jungen Priestern verantwortlich bleiben kann“, so Stiels.

weiterlesen